3-moduliger Lehrgang: Geprüfte*r Aromafachberater*in

1.096,00

Aroma-Wissen weitergeben, andere beraten und begeistern sind Ihre Ziele? Wenn Ihnen das Grundlagewissen zu wenig ist, Sie den Schritt zum*zur Dipl. Aromapraktiker*in aber (noch) nicht wagen möchten, ist dieser 3-modulige Lehrgang genau richtig.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Kursanmeldung)

 

Artikelnummer: V10011-1 Kategorie:

Beschreibung

Pflege: (firmenunabhängige) Fortbildung nach §63 bzw. §104c GuKG!

Dieser firmenunabhängige 3-modulige-Lehrgang bildet die Brücke zwischen Grundlagenkursen und der Diplom-Ausbildung. Für die Dauer der Ausbildung können Sie die aromainfo-Datenbank kostenlos nützen.

Diesen Lehrgang können Sie wahlweise absolvieren

  • als Präsenzkurse (Sie erhalten für die Dauer der Ausbildung einen gratis Zugang zu den Inhalten in der online-Akademie) oder
  • als reine E-Learning-Kurse (der Zugang in der online-Akademie ist drei Monate lang für Sie freigeschaltet). Das spart Reisezeit und -kosten. Sie können jederzeit mit Ihrem E-Learning-Lehrgang beginnen und sind an keine Termine gebunden. Ihr Account ist drei Monate lang ab dem gewünschten Start für Sie freigeschaltet.


Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt den Lehrgang „Dipl.-Aromapraktiker*in bzw. die Weiterbildung „Komplementäre Pflege – Aromapflege“ nach §64 GuKG“ bei uns absolvieren möchten, werden Ihnen die ersten drei Module angerechnet.

Ausbildungsziel: Nach diesem Kurs wissen Sie warum eine Pflanze ätherische Öle produziert, wie diese gewonnen werden, wie sie wirken können, welche Vorsichtsgebote zu beachten sind und welche Möglichkeiten es gibt, sie über den Atemtrakt, die Haut, die Schleimhäute oder über den Verdauungstrakt anzuwenden. Neben fundiertem Aromawissen (inkl. Biochemie und Botanikgrundlagen) haben Sie sich auch Kenntnisse über fette Pflanzenöle zur Nahrungsergänzung und Hautpflege angeeignet und kennen den Unterschied zwischen Träger-, Wirkstoffölen und Mazeraten. Sie haben erste Rezepte und Mischungen erstellt und kennen die Vorzüge der „sanften Aromatherapie“ mit Hydrolaten. Sie wissen, wie man Aromaberatungen in der Praxis durchführt. Außerdem kennen Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen, wie Sie mit naturreinen ätherischen Ölen auf selbstständiger Basis z.B. im Rahmen des freien Gewerbes „Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit mittels Aromastoffen und Düften“ arbeiten dürfen.

Begriffserklärungen: Unter Aromatherapie ist die Anwendung von ätherischen Ölen, Hydrolaten und fetten Pflanzenölen zur Therapie bzw. unterstützenden Therapie bei Erkrankungen zu verstehen und ist somit eine ärztliche Tätigkeit, die an Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege delegiert werden kann und daher unter das Gesundheits- und Krankenpflegegesetz, BGBl. I Nr. 108/1997, fällt. Aromapflege ist hingegen die Anwendung von ätherischen Ölen, Hydrolaten und fetten Pflanzenölen zur Steigerung des Wohlbefindens der Patienten*innen und fällt als pflegerische Tätigkeit in die pflegerischen Kernkompetenzen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege. Für detailliertere Infos klicken Sie bitte auf die folgenden Begriffe:
>> Aromatherapie
>> Aromapflege
>> Phytotherapie

Bildquelle:  Photo by You X Ventures on Unsplash

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „3-moduliger Lehrgang: Geprüfte*r Aromafachberater*in“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.